Rezension Zivilrecht: Arbeitsrecht in der Insolvenz

Arens / Brand, Arbeits- undSozialrecht in der Insolvenz, 2. Auflage, Anwaltverlag 2011 Von RA und FA für SteuerrechtNils Reuter, Pirmasens Die besondere Herausforderung derPosition des Insolvenzverwalters besteht in den allermeisten Fällen nicht inder bloßen Verwaltung und Verwertung der Insolvenzmasse, sondern in demUmstand, dass er mit Eröffnung des Verfahrens in die Position des Arbeitgeberstritt und etwa für nach der Eröffnung noch entstehende Sozialabgabenunbeschränkt persönlich haftet. Der Insolvenzverwalter trifft die Entscheidung,ein Unternehmen weiterzuführen, zu schließen oder zu verkaufen. Er sprichtKündigungen aus, muss Arbeitsgerichtsprozesse führen, mit dem Betriebsratverhandeln, Betriebsversammlungen abhalten, Abmahnungen aussprechen, Anträgeauf Insolvenzausfallgeld bearbeiten und vieles mehr, und ist in der Regel ohneeinen erfahrenen Lohnbuchhalter in seiner Kanzlei „aufgeschmissen“. Überflüssigzu erwähnen, dass hier große Haftungsrisiken für den Verwalter lauern. Dasvorliegende Werk von Wolfgang Arens und Jürgen Brand wendet sich aber nicht nuran Anwaltskollegen, die als Insolvenzverwalter eingesetzt werden, sonderneignet sich auch sehr gut für den Berater auf der Arbeitnehmerseite, fürGewerkschaftsvertreter oder die Justiziare der Sozialversicherungsträger undder Arbeitsagentur, und natürlich auch für den Sanierungsberater. WolfgangArens ist selbst Fachanwalt für Arbeitsrecht und Dozent an der DeutschenAnwaltsakademie, Dr. Jürgen Brand Präsident des LandessozialgerichtsNordrhein-Westfalen a. D. - man kann also getrost voraussetzen, dass hier diePosition der erfahrenen Praktiker eingenommen wird. Und so ist es auch. Gleich am Anfang steht die Frage,welche sich auch jeder Insolvenzverwalter gleich zu Anfang stellt, nämlich dieFrage nach der Beendigung der Arbeitsverhältnisse. In Arbeitsgerichtsverfahrenwird er Partei kraft Amtes und nicht in allen Fällen wird das Verfahren nach §240 ZPO unterbrochen ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK