Neue dena-Marktstudie: Länderprofil Lettland

Lettlands Anteil erneuerbarer Energien am Endenergieverbrauch soll von knapp 30 Prozent im Jahr 2008 auf 40 Prozent bis 2020 ausgebaut werden. Das Land ist nach wie vor abhängig von Energieimporten, vor allem aus Russland. Der Fokus beim Ausbau erneuerbarer Energien wird besonders auf die Bio- und Windenergie gelegt. Die traditionell für die Stromerzeugung genutzte Wasserkraft unterliegt inzwischen starken naturschutzbedingten Restriktionen. Die Branche schreibt jedoch dem Ausbau der kleinen Wasserkraft weiterhin ein gutes Entwicklungspotenzial zu. Lettland hat ein exzellentes natürliches Potenzial für die Nutzung der Windenergie. Neben der Onshore-Nutzung existieren ebenfalls ambitionierte Offshore-Projekte ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK