LG Verden: Vergewaltigung und sexueller Missbrauch der Tochter

Vergewaltigung / sexueller Kindesmissbrauch / Freiheitsstrafe / Maßregelvollzug

Vor dem Landgericht Verden muss sich ein heute 40-jähriger Mann wegen einer Sexualstraftat verantworten. Ihm wird vorgeworfen, 2009 seine eigene Tochter vergewaltigt und sexuell missbraucht zu haben. Laut Anklage soll der Mann das Mädchen in mindestens zwei Fällen “mit Gewalt genötigt haben, beischlafähnliche Handlungen” zu erdulden. Bei den Übergriffen soll der Angeklagte angetrunken gewesen sein.

Außerhalb der Hauptverhandlung fand bereits eine Verfahrensabsprache, ein sogenannter „Deal“, statt. Danach droht dem Angeklagten eine Freiheitsstrafe zwischen vier und viereinhalb Jahren, sofern er ein umfassendes Geständnis ablegt. Durch sein Geständnis erspart der Mann seiner Tochter die Aussage. Zudem soll sich der Mann einer Therapie unterziehen und sich in den Maßregelvollzug begeben ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK