Debi Select-Fonds: Licht an oder Licht aus ?

Die Fonds der Debi Select-Gruppe sollen zum Jahresende aufgelöst werden. Es wurde mitgeteilt, die Beschlüsse Ende September zu fassen. Bisher ist nicht viel passiert. Anleger sollten aktiv werden. Für Anleger der Landshuter Debi Select-Gruppe ist es derzeit nicht leicht, die wirtschaftliche Entwicklung ihrer Fondsbeteiligungen einzuschätzen. Dies liegt in erster Linie in dem komplexen Geschäftsmodell, dem Spezialfactoring, der Vielzahl der beteiligten Firmen und der Vielzahl der Nachrichten hierzu. Für den einzelnen Anleger ist es da schwierig, den Überblick zu behalten. Außerdem wurden jedoch die Anleger darüber informiert, dass alle drei Fonds zum 31.12.2011 aufgelöst werden sollen. Verfolgt man die Pressemitteilungen genau, so bleiben jedoch einige Fragen. Mit Wirkung zum 31.03.2011 hatte die CPA Invest AG, die zum Verbund der Swiss Factoring AG gehört, ihre 51%ige Beteiligung an der mittlerweile von Insolvenz betroffenen TelDaFax Holding AG veräußert. Käufer der Beteiligung war der Finanzinvestor Prime Mark, Zypern. In einer Pressemitteilung der Debi Select-Gruppe vom 28.03.2011 heißt es dann: �Mit dem vereinbarten Erlös aus der jetzigen Veräußerung sind diese abgegolten, so dass die Debi Select Fonds ihre in der TelDaFax Holding AG gebundenen Mittel wieder zu freien Verfügung haben. Die Debi Select Gruppe plant nun eine Abwicklung der Fonds zum 31. Dezember 2011. Das hierin enthaltene Kapital soll dann an die Anleger ausgeschüttet werden.� Als Reaktion auf einen Bericht im �Handelsblatt� ließ die Debi Select-Gruppe mit Pressemitteilung vom 22.08.2011 weiter Folgendes mitteilen: �So hat Debi Select nicht etwa Schuldverschreibungen der Teldafax Holding AG in Aktien umgewandelt und diese an russische Investoren verkauft. Denn Debi Select war nie im Besitz von Schuldverschreibungen von zur TelDaFax-Unternehmensgruppe gehörenden Unternehmen. Auch hat Debi Select niemals Aktien an der Teldafax Holding AG besessen ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK