Wenn’s um die (Marken-)Wurst geht

Die Grillsaison 2011 neigt sich langsam ihrem Ende zu. Auch in diesem Jahr haben nicht nur Steaks und Würstchen ihren Weg auf den Rost gefunden, sondern auch Gemüse, Grillkäse & Co. Denn Vegetarier zählen mittlerweile aufgrund der zahlreichen fleischlosen Alternativen ebenfalls zu den Freunden des Freiluft-Garens.

Dieser Trend spiegelt sich auch seit langem in der Welt der Marken wider. Im Jahr 2006 wurde die Gemeinschaftsmarke „TOFUKING“ u.a. für Tofu-Produkte angemeldet. Von da an ging es um die Wurst: Gegen diese Gemeinschaftsmarkenanmeldung wurden u.a. aus den deutschen Marken „King“ und „Curry King“ Widerspruch eingelegt. Sowohl die Widerspruchsabteilung als auch die Beschwerdekammer des Harmonisierungsamtes für den Binnenmarkt (HABM) wiesen die Widersprüche allerdings zurück: Ein ausreichender Abstand zwischen den sich gegenüberstehenden Zeichen sei gewahrt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK