o2 can do (nothing at all)

Wegen Urlaubs, diverser Arbeitsaufgaben und sommerlicher Internetunlust ist der Blog etwas eingestaubt; das soll sich jetzt wieder ändern mit einem Einstieg, der nur bedingt juristischen Inhalts ist. Zumindest bildet Juristisches den Anlass dieses Beitrags, nämlich ein neuerlicher außergerichtlicher Streit mit der Fa. Telefonica o2 Germany GmbH & Co. OHG.

Im Zusammenhang mit diesem Streit habe ich am 22. September ein Einschreiben/Rückschein aufgegeben, welches bisher noch nicht zugestellt worden ist. Diejenigen, die öfters diese Sendungsvariante wählen, dürften wissen, dass es sich um einen extrem langen Postlauf handelt, zumindest bei einem Empfänger im Inland. Wie schön ist es da, dass man derartige Schreiben anhand der Codierung der Deutschen Post verfolgen kann.

Allerdings waren die Infos, die man selbst übers Internet erhalten konnte, recht sparsam und halfen auch nicht weiter. Aber wozu gibt es freundliche Mitarbeiter der Deutschen Post, die sogar zurückrufen, wenn man auf der Homepage der Deutschen Post einen Suchauftrag aufgibt?

So konnte ich über die Infos hinaus, die ich selbst in Erfahrung bringen konnte, erfahren, dass die Fa ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK