BVerwG zur Verwendung importierten Mischfuttermittels bei Kälbermast

Kuh, Feld, Salat, lecker ! …..?

Das Bundesverwaltungsgericht befasst sich am 28. September 2011 mit der Revision zur Frage, ob aus Frankreich und Niederlanden importierte Mischfuttermittel von der Revisionsklägerin zur Kälbermast verwendet werden dürfen.

Die Klägerin importiert Mischfuttermittel, die in Frankreich sowie den Niederlanden hergestellt werden und tierische Fette enthalten. Zudem betreibt sie eine Kälbermast. Sie begehrt festzustellen, dass sie berechtigt ist, die importierten Futtermittel zur Verfütterung an ihre Kälber zu verwenden. Das Verwaltungsgericht Münster hat der Klage stattgegeben. Zwar sei nach dem Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch die Verfütterung von Mischfuttermitteln, die Wiederkäuerfette enthielten, an Wiederkäuer verboten ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK