BAC Life Trust Fonds in der Krise - Hilfe für Anleger

Anleger der US-Lebensversicherungsfonds Life Trust des Emissionshauses Berlin Atlantic Capital (BAC) sind verunsichert, fürchten um ihr investiertes Kapital. Die Staatsanwaltschaft Berlin ermittelt wegen des Verdachts des Betruges gegen Verantwortliche (mehr). Aktuelle Situation der BAC Life-Trust Fonds Die BAC Life Trust Fonds (Life Trust 2, Life Trust 6, Life Trust 7, Life Trust Premium 8, Life Trsut Premium 10, Life Trust 11, Life Trust Premium 12, Life Trust 14) haben ihr aktives Geschäft, den Handel mit Lebensversicherungspolicen, in einen Lebensversicherungspolicenpool (LTAP Life Trust Asset Pool LLLP) eingebracht. Dieser finanzierte sich nicht nur mit dem Eigenkapital der Fonds, sondern auch mit Krediten. Da die kreditgebende Bank, Wells Fargo, nicht bereit war, den auslaufenden Kreditvertrag zu verlängern und dem LTAP die Zahlungsunfähigkeit drohte, beantragte dieser beim zuständigen US-Insolvenzgericht Ende 2010 Gläubigerschutz nach Chapter 11. Dieser Antrag wurde abgelehnt. Damit war für Wells Fargo der Weg frei, die als Kreditsicherheit abgetretenen Versicherungspolicen zu übernehmen und zu verwerten. In einem Vergleich mit dem LTAP wurde diesem ein bis Ende Augsut 2011 befristetes Rückkaufsrecht eingeräumt. Der BAC und dem LTAP ist es nicht gelungen, eine Rückkaufsfinanzierung auf die Beine zu stellen. Damit ist der weit überwiegende Teil der Assets der Fonds verloren, die Anteile am LTAP, die die einzelnen BAC Life Trust Fonds über Beteiligungsgesellschaften in den USA halten, sind wertlos. Für die Anleger droht daher der Verlust wesentlicher Teile ihres investierten Vermögens. Ob es überhaupt noch Rückflüsse geben wird, ist mehr als fraglich ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK