Japan: Regierung plant 20 Prozent EE-Stromanteil in 2020 und die Abnahme regenerativ erzeugter Strommengen über Marktpreisen ab Juli 2012

Das japanische Parlament verabschiedete am 26.08.2011 ein Gesetz, dass die Abnahme regenerativ erzeugter Strommengen mit Hilfe von Tarifen über Marktniveau garantiert. Nach diesem Gesetz kann der Handels-und Industrieminister Vorzugspreise für regenerativ erzeugte Strommengen festlegen - es sind jedoch noch keine spezifischen Tarifhöhen für die in Frage kommenden EE-Technologien zum in Kraft treten des Gesetzes am 01.07.2012 festgelegt worden. Derzeit liegen bspw. die Abnahmepreise für überschüssig erzeugte PV-Strommengen von Privatkunden bei 42 Yen - für Unternehmen bei 40 Yen - pro erzeugter Kilowattstunde. Erneuerbare Energien machen ca. 1 Prozent des gesamten Stromverbrauchs in Japan aus ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK