Elektronischer Rechtsverkehr – Degen empfiehlt WebAkte der e.Consult AG

Unabdingbar für den Anwalt ist, dem Fortschritt in der elektronischen Kommunikation Stand zu halten, jedoch nicht auf Kosten seiner Seriosität und Professionalität. Vertrauensvolle Mandantenkommunikation und das achten der Interessenwahrungspflicht ist das A und O im Mandatsverhältnis. Eine weitere beachtliche Gewichtung ist das Einsparpotential. Ebenso gilt als Dienstleister, der Erwartungshaltung der Mandantschaft bezüglich Zeit und Geschwindigkeit gerecht zu werden.

In der Praxis wird zwar häufig basierend auf ausdrücklichem oder konkludentem Einverständnis via Email korrespondiert oder via Fax personenbezogene Daten verarbeitet, diese laufen jedoch gänzlich über Server der jeweiligen Provider und gelten nicht als abhörsicher.

Um gänzlich der Problematik eines IT-Security-Workflows zu entgehen und die Professionalität zu wahren, ist für den Anwalt von heute die WebAkte die komfortabelste Lösung.

(vgl. Degen in Beck´sches Rechtsanwaltshandbuch, 10 ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK