BEE fordert neue Umweltstandards für Mineralölproduktion

Anlässlich des am 22. September 2011 von der Deutschen Energie-Agentur (dena) präsentierten Ausblicks auf den künftigen Bedarf an Mineralöl verlangte der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) gesetzliche Vorgaben für eine weniger umwelt- und klimaschädliche Erdölproduktion. Während inzwischen für nachwachsende Rohstoffe, die zu Biokraftstoffen verarbeitet oder als flüssige Energieträger zur stationären Nutzung eingesetzt werden, hohe gesetzliche Nachhaltigkeitsanforderungen gelten, existieren für die fossile Brennstofferzeugung keine entsprechenden Auflagen. Nach Ansicht des BEE sind nationale wie auch internationale Regelungen für die Mineralölerzeugung überfällig, die den Schutz der Umwelt verbessern und faire Wettbewerbsbedingungen auf dem Kraftstoffmarkt ermöglichen. Bereits heute stammen über fünf Prozent der Weltölproduktion aus so genannten unkonventionellen Quellen ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK