Zusatzkosten bei Handy-Werbung müssen deutlich lesbar sein

Die Telekom Shop Vertriebsgesellschaft, eine Tochter der Deutschen Telekom, warb in einer großen Tageszeitung für das Smartphone einer bekannten Marke damit, dass es nur 49,95 Euro kosten sollte. Im Kleingedruckten versteckte sich – wie in der Telekommunikationsbranche nicht allzu unüb ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK