Bissl geblättert………in posts & prints

1.

Über die nicht mehr so ganz frische , aber interessante Entscheidung des OLG München zur Unwirksamkeit der AGB-Klauseln der Süddeutschen Zeitung für freie Mitarbeiter vom 21.04.2011 – Az.: 6 U 4127/10 wird bei der Kanzlei Dr. Bahr heute berichtet. (Ich wüsste ja gern: Was wohl aus den Verträgen inzwischen bei der SZ wurde?)

2.

Wer den Pfennig nicht ehrt….. kennt wohl jeder als Redensart, mindestens von seinen Eltern oder Grosseltern.

Mir persönlich ist sehr eindrucksvoll in Erinnerung geblieben, wie die eine meiner beiden Grossmütter, Jahrgang 1917 beispielsweise ihre Aussteuer zusammensparte, obwohl sie als Verkäuferin in einem kleinen Münchner Geschäft nur wenig verdiente. Sie legte jeden Tag soviele Pfennige wie der Kalendertag des Monats lautete, in eine ausgediente Zigarrenschachtel, also am 1. d.Monats 1 Pfennig, am 2.d.M. 2 Pfennige usw. Ich habe das – natürlich bezogen auf den Wert der Münzen der inflationären Entwicklung angepasst – und andere Tricks von ihr schon als Schulmädel übernommen, seit ich mit den ersten Jobs (Nachhilfe, Zeitungsaustragen, in der Schule putzen, Bäckereiarbeit) nebenbei anfing, für Führerschein und Studium Geld zurückzulegen. In der ersten meiner beiden Kanzleien reduzierte ich nach Ablauf meines ersten Jahres der Arbeit dort die Bürokosten um 15 %. *) Zum Erstaunen meines damals noch-Chefs, der daraufhin die eigentlich erst für das Jahr danach vorgesehene Sozietät um 1 Jahr vorziehen wollte. Die Einsparung der 15% geschah natürlich ohne Abstriche bei Personalkosten, versteht sich, diese erhielten im Gegenteil sogar einen Bonus. Auch Fixkostenreduktion im Büro erfordert Teamgeist. Damit am Ende mehr herausspringt für alle.

Ich gestehe daher, ich habe ein grosses Faible für Menschen, denen der Blick für Pfennige und Cents noch nicht abhanden gekommen ist. Allerdings nicht um den Preis einer Geiz-ist-Geil-Priorisierung, deren Kurz- wie Langzeit-Folgen absehbar sind ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK