Archivtag 2011: Sektion 2 - Vom Anspringen der Aktendiebe

"..... Sektionssitzung 2: Rechtsfragen im Kontext von Übernahmen und Sicherung Leitung: Mag. Dr. Irmgard Christa Becker (Marburg) Berichterstattung: Dr. Jens Blecher M.A. (Leipzig) Drs. Hans Waalwijk (Amsterdam/Niederlande): (R)echt digital. Ein Vergleich deutscher und niederländischer Gesetzgebung über die Originalität Born digital Unterlagen Hans-Joachim Hecker (München): Entwendet und beschädigt - Verfolgung des Täters und Schutz des Archivguts Joachim Küppers (Neuss [Rechtsamt]): Sicherung von Archivgut (kommunaler) Unternehmen - Rechtliche Möglichkeiten und Grenzen! ....." Link Notizen: Waalwijk : 1) Wäre auch ein Tagungsthema gewesen: "Langweilige Archivare beschäftigen sich mit langweiliger Gesetzgebung, oder?" 2) Digitales Nichtschriftgut ist weder in den Niederlanden noch in Deutschland gesetzlich gefasst. 3) Langzeitarchivierung sollte da anfangen, bevor das born digital das Licht der Welt erblickt. 4) Daraus folgt eine Erhöhung der Archivreichweite (s. Schäfers Forderung zur Querschnittsgesetzgebung): Schriftgut-Verwaltung-Registratur-Zwischenarchiv-Archiv! 5) Erschließung der digitalen Unterlagen erfolgt durch Zufügen von Metadaten - quasi wie bisher. Hecker: Neben den Archivgesetzen sind folgende Bestimmungen für den Schutz von Archivgut zu beachten: § 242, §243 Abs ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK