„No, Sir, that’s not possible.“

Jura UND hochinteressante Realität – geht das?

San Francisco im Herbst. Das erste Mal in meinem Leben am Pazifik! Hinter mir lag die High Desert von California, wo ich noch ein paar Tage zuvor mit den Cowboys Kühe auf neues Steppenland gebracht hatte. Ebenso die Rocky Mountains! Und: die Great Plains. Western South Dakota. Ein Partner einer deutsch-amerikanischen Kanzlei hatte mich in meiner Vorfreude auf die Prärie noch gewarnt: “In America everything´s about the two shores – in the middle there is n o t h i n g !” Typisch Jurist. Well, ich hatte recht behalten, dort war der bislang schönste Teil meiner Reise gewesen.

Nun aber zum ersten Mal seit langem wieder in einer Groβstadt. Nach den vielen Wochen in der Prärie, den Bergen und als Anhalter am Straβenrand wollte ich endlich die Chance nutzen, das Land auch von seiner staatlichen Seite her kennenzulernen und besuchte mehrere Strafverfahren (flammende Verteidigerreden, Staatsanwalt mit Powerpoint-Propaganda und “etwas” höhere Einsaetze als hierzulande…). Hochinteressant, aber eben nicht die Realitaet der Strasse. Des Lebens.

Also begab ich mich zum Hauptquartier des San Francisco Police Department (übrigens im selben Gebaeude wie das Strafgericht……). Ob ich denn hier fuer drei Tage ein Praktikum machen könne, fragte ich den sehr männlich dreinschauenden Officer unten am Einlass. “No, Sir, that´s not possible.” Aber ich könnte doch mal einen Verantwortlichen fragen. Er fragte nach. “Room No. 339, Sir.” Na bitte. Ab jetzt wurde ich von einem Raum zum andern geschickt. Nach und nach fand man heraus, wer fuer solche völlig ungewöhnlichen Anliegen zuständig sein könnte: Lieutenant Moore*. Nach zwei Tagen vergeblichen Suchens und Telefonierens endlich empfing mich d e r Mann, der meinen sehnlichen Wunsch nach einem Praktikum bei der amerikanischen Polizei erfüllen konnte. “Hm, why not?” meinte er nach Durchsicht meiner Unterlagen. Er wolle die Sache aber nochmal abklären ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK