Kuba in weiss-blauer Banderole ?

Das LG Traunstein will heute darüber entscheiden, ob sich ein bayerisches Internet-Unternehmen an ein US-Handelsembargo gegen Kuba halten muss, wenn es den amerikanischen Online-Bezahldienst Paypal auf seiner Website eingebunden hat. Wer online kubanischen Rum oder Zigarren kaufen möchte, kann derzeit nicht mehr mit Paypal bezahlen., denn: US-Unternehmen dürfen seit fünf Jahrzehnten, seit der Kuba-Krise im Ost-West-Konflikt, keine Geschäfte mit dem kommunistischen Staat machen. Daran fühlt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK