geschickte und ungeschickte Anwälte

Das auch Rechtsanwälten Fehler unterlaufen, welche von Kolleginnen ausgenutzt werden, zeigt eine Entscheidung des OLG Karlsruhe. Laut Pressemitteilung des Gerichts vom 16.09.2011 war Ausgangspunkt die Suche eines mittelständischen Unternehmens nach einem Geschäftsführer. Den mit dem Bewerbungsverfahren beauftragten Anwälten unterlief in der Stellenanzeige ein Fehler - es folgte keine geschlechtsneutrale Ausschreibung. Eine Anwältin bewarb sich ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK