bvt-CAM Private Equity New Markets Fund

Schadenersatz für Anleger Eine Investition in den bvt-CAM Private Equity New Markets Fund sollte für die Anleger eine sichere Anlage mit guten Renditen sein, so die Darstellung des Anlageberaters der Postbank Finanzberatung AG gegenüber unseren Mandanten, die eine Geldanlage für den Aufbau einer privaten Altersvorsorge suchten. Der Fonds In den Ende August 2009 geschlossenen Fonds, für den Kommanditkapital in Höhe von 20 Mio. € eingeworben werden sollte, haben sich Anleger mit insgesamt 10,8 Mio. € beteiligt. Bei dem bvt-CAM Private Equity New Markets Fund handelt es sich um einen Dachfonds, der die eingeworbenen Anlegergelder über eine Zwischengesellschaft in andere Fonds investiert. Diese Zielfonds investieren ihrerseits die Gelder in aussichtsreiche Unternehmen um an dem deren wirtschaftlichen Erfolg und der Wertsteigerung der Beteiligung zu profitieren. Es handelt sich dabei um eine spekulative Anlage mit hohen Risiken, die bis hin zum Totalverlust der Einlage führen können. Die Beratungsfehler Aufgrund der komplexen Struktur stellen sich an die Beratung bezüglich einer Beteiligung an diesen Fonds hohe Anforderungen. So wäre darauf hinzuweisen gewesen, dass es sich bei der Investition in den Fonds um eine hochriskante unternehmerische Beteiligung handelt, bei der die Risiken bis hin zum Totalverlust der Einlage gehen können. Bei dem Fonds handelt es sich um einen Blindpool, es steht also noch nicht fest, in welche Fonds investiert werden soll. Dies setzt auf der Seite der Anleger besonderes Vertrauen in die Kompetenz jener voraus, die die Zielinvestments auswählen. Nach der Investition hat der Fonds selbst keinerlei Kontrolle darüber, was die verschiedenen Fonds, in die Investiert wird, mit den anvertrauten Geldern machen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK