Krankheitsbedingte Kündigung und betriebliches Eingliederungsmanagement

Im Betrieb kommt immer häufiger das Thema auf krankheitsbedingte Kündigungen. Zwar ist gegen Krankheit niemand gefeit. Aber wer hat die damit verbundenen Risiken zu tragen? In § 84 Abs. 2 SGB IX hat der Gesetzgeber dem Arbeitgeber auferlegt, gemeinsam mit der Interessenvertretung zu klären, wie bei Erkrankungen von Gewicht Arbeitsunfähigkeit überwunden bzw. erneuter Arbeitsunfähigkeit vorgebeugt werden kann und wie der Arbeitsplatz zu erhalten ist. Betriebliches Eingliederungsmanagement, kurz BEM genannt, bietet eine neue Herausforderung. Es ist eng vernetzt mit dem Kündigungsrecht ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK