Irreführend: Fehlspekulation

Nun sind wieder einer Bank 2 Mrd. abhanden gekommen. Ist ja nicht das erste Mal.

Witzig ist nur immer die Berichterstattung mit dem Begriff Fehlspekulation. Das erweckt den Eindruck, der war nur zu blöd zum Spekulieren. Hätte er richtig spekuliert, wären die 2 Mrd. noch da.

Laut Wikipedia ist eine Spekulation eine unbewiesene Hypothese oder eine als unbeweisbar geltende Aussage. Wenn jemand Aktien ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK