dena zu Slowenien: Nachfrage nach Photovoltaik-Anlagen bleibt auf Wachstumskurs.

Nach Angaben des Branchenverbandes der slowenischen Photovoltaik-Industrie aus dem Jahr 2011 hat sich die Anzahl der angemeldeten Photovoltaik-Anlagen (PV-Anlagen) in Slowenien seit Ende 2009 verdreifacht. Bis Ende 2011 sollen insgesamt mehr als 600 PV-Anlagen installiert sein. Die Investitionen in PV-Anlagen sind seit der Einführung der Einspeisevergütung 2009 massiv gestiegen. Im Jahr 2010 haben 314 PV-Anlagen eine Abnahmezusage erhalten, welche einen festen Vergütungssatz für 15 Jahre garantiert. Der Vergütungssatz beträgt momentan je nach Anlagengröße 21,6 bis 34,4 Eurocent pro kWh. Ende 2010 hat die slowenische Regierung beschlossen, die Degressionsrate des Einspeisetarifs für Solarstrom jährlich jeweils um zehn Prozent statt, wie ursprünglich vorgesehen, sieben Prozentzu zu senken ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK