Google Analytics rechtssicher nutzen – Anleitung und Muster für Webmaster

Google Analytics kann nun rechtssicher verwendet werden. Google ist auf die Forderungen der Datenschutzbeauftragten eingegangen und bietet nun insbesondere einen gesetzlich geforderten Vertrag über Auftragsdatenverarbeitung an. In diesem Beitrag finden Sie eine Auflistung der Voraussetzungen der rechtssicheren Nutzung von Google Analytics, Muster der ebenfalls erforderlichen Ergänzung Ihrer Datenschutzerklärung in deutsch und englisch sowie eine Erläuterung dieser Anforderungen. Voraussetzungen rechtssicherer Nutzung von Google-Analytics Schritt: Mit Hilfe der bei Google beschriebenen IP-Masken-Methode “_anonymizeIp()” im Analytics-Code die letzten 8bit der IP-Adresse kappen. Schritt: Diesen Vertrag über Auftragsdatenverarbeitung ausfüllen und mit einem frankiertem Rückumschlag an Google schicken. Details und Adresse finden Sie hinter dem Link. Schritt: Aufklärung der Besucher in der Datenschutzerklärung entsprechend den unten stehenden Mustern nach Vorgabe von Google. Schritt: Sie löschen alle bisher durch Google Analytics erhobenen Daten. Das geht nach Auskunft Googles nur, wenn Sie ihren bisherigen Google-Analytics-Account löschen und einen neuen anlegen. Muster für Ihre Datenschutzerklärung Sie dürfen die Muster gerne für Ihre Seite übernehmen. Über eine Verlinkung als Dankeschön würden wir uns freuen. Die Muster sind nach Googles Vorgabe mit bestem Wissen und Gewissen erstellt, wir können jedoch keine Haftung für sie übernehmen. Wenn es Updates gibt, werden wir darauf hinweisen. Abonnieren Sie unser Blog oder werden Fans unserer Facebook-Seite, um die Updates nicht zu verpassen. Linkadresse: http://spreerecht.de/datenschutz/2011-09/google-analytics-rechtssicher-nutzen-anleitung-fuer-webmaster Link in HTML: http://spreerecht ...
Zum vollständigen Artikel
  • Internetrecht: 15 Irrtümer bei der Auftragsdatenverarbeitung. Stopp! Wichtig! Bitte Lesen!

    t3n.de - 2 Leser - Der schreierische Titel kommt nicht von ungefähr. „Auftragsdatenverarbeitung“ ist ein so sperriges Wort, dass es sehr gerne überlesen wird. Dabei betreffen die gesetzlichen Regelungen zur Auftragsdatenverarbeitung sehr viele Onlineshop-Betreiber, Onlineplattformen, Werbetreibende, Programmierer, Webdesigner und andere IT-Dienstleister. Diese müs...


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste.
Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK