Arbeitszeugnis: Dank für geleistete Arbeit und Wünsche für die Zukunft

Wieder einmal verweigert das Landesar­beitsgericht Düsseldorf dem Bundesar­beitsgericht die Treue: Das BAG ist der Ansicht, der Dank für die Zusammenar­beit und die Wünsche des Arbeitge­bers für die berufliche Zukunft betreffe nicht die Leistung und das Verhalten des Ar­beitneh­mers, also nicht den gesetzlichen Min­destinhalt des Zeugnisses und könnte daher nicht gerichtlich durchgesetzt werden. Auch handle es sich nicht um ein un­zulässiges „Geheimzeichen“, wenn eine solche Schlussformu­lierung fehle (BAG 20.02.2001).

Das LAG (03.11 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK