Wer den Cent nicht ehrt…

Die Mandantin lag im Clinch mit einem Mobilfunkbetreiber. Aus bereits vor langer Zeit gekündigten Verträgen machte dieser nach langem Schweigen plötzlich Forderungen geltend, die insgesamt nicht nachvollziehbar waren.

Nachdem die Mandantin sich zunächst selbst an den Mobilfunkanbieter gewandt, hierbei aber keinen Erfolg erzielt hatte, forderte ich den Mobilfunkanbieter auf, den Hintergrund der behaupteten Forderungen zu erklären.

Es folgte sogleich ein Schreiben der Gegenseite, ob man sich nicht dahingehend „einigen“ könne, daß die Forderungen ausgebucht und die Verträge als erledigt betrachtet werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK