BPatG: FICKEN ist gesellschaftsfähig – Marke für Bekleidung und Getränke nicht sittenwidrig

In einem von uns vor dem Bundespatentgericht (BPatG) geführten Verfahren hat das Gericht mit Beschluss vom 03.08.2011 – 26 W (pat) 116/10 – entschieden, dass die von der Mandantin / Beschwerdeführerin für Bekleidung und Getränke (Nizza-Klassen 25, 32 und 33) angemeldete Marke “FICKEN” entgegen der Auffassung des Deutschen Patent- und Markenamts (DPMA) nicht sittenwidrig und daher in das Markenregister einzutragen ist. Vorausgegangen ist ein jahrelanger erbitterter Streit um die Bedeutung des Begriffs FICKEN (es gibt tatsächlich zahlreiche) und das Sittlichkeitsempfinden der Bevölkerung.Angefangen hat alles mit einer bereits 2008 ausgesprochenen Rüge des Werberats. Dieser hat u.a. angenommen, die markenmäßige Bezeichnung des bekannten Jostabeeren-Likörs mit dem Begriff “FICKEN” suggeriere die Förderung sexuellen Erfolgs durch Alkoholkonsum. Die im Jahre 2009 angemeldete und nun vom BPatG als markenrechtlich unbedenklich eingestufte Wortmarke “FICKEN” wurde vom DPMA zunächst mehrfach als sittenwidrig zurückgewiesen. Zur Begründung führte das Markenamt an, dass die Allgemeinheit das Wort „FICKEN“ in seiner vulgären und geschmacklosen Bedeutung verstehen und eine staatliche Monopolisierung des Begriffs als anstößig empfinden würde.

Diese Auffassung teilte das BPatG – wie schon in ähnlich gelagerten früheren Entscheidungen – nicht. Voraussetzung für die Zurückweisung einer Markenanmeldung wegen...

Zum vollständigen Artikel

Die folgenden Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:


About the post:
Veröffentlicht im Blog wekwerth.de.
×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr dazu. OK