2010: 187.000 Scheidungen mit 145.146 betroffenen Kindern

Im Jahr 2010 wurden in Deutschland rund 187.000 Ehen geschieden. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, wurden damit elf von 1.000 bestehenden Ehen geschieden.

Bei der Mehrzahl aller Ehescheidungen in 2010 waren die Ehepartner seit einem Jahr getrennt: 151.100 Ehen (80,8 %) wurden 2010 nach einjähriger Trennung geschieden.

Bei 3.100 Scheidungen hatten die Partner noch kein Jahr in Trennung gelebt.

Die Zahl der Scheidungen nach dreijähriger Trennung lag bei 31.600.

2010 betrug die durchschnittliche Ehedauer bei der Scheidung 14 Jahre und 2 Monate.

1992 waren es lediglich 11 Jahre und 6 Monate gewesen. 2010 setzte sich somit der Trend der vergangenen Jahre zu einer längeren Ehedauer bis zur Scheidung weiter fort ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK