Bevor Sie Ihren Anwalt feuern

Häufig kommen Mandanten zu mir, die Ihrem bisherigen Rechtsanwalt das Mandat gekündigt haben und trotz berechtigter Unzufriedenheit ihre Situation verschlechtert haben.

Es gibt viele Gründe warum ein Mandatsverhältnis zwischen Rechtsanwalt und Mandant nicht funktioniert. Selbst Empfehlungen guter Freunde können dies nicht immer vermeiden, wenn z. B. einfach die Chemie zwischen Anwalt und Mandant nicht stimmt.

Da Vertrauen ein wesentliches Element des Anwaltsvertrags ist, sollte man das Mandatsverhältnis beenden, wenn das Vertrauen nicht mehr vorhanden ist. Stopp. Nicht immer ist dies so einfach möglich oder empfehlenswert. Sie, als Mandant, können ein Mandat jederzeit beenden. Der Rechtsanwalt darf ein Mandat nicht zur „Unzeit“ kündigen. Wie sollten Sie sich aber als Mandant verhalten, wenn Sie das Mandat kündigen möchten und was gilt es zu beachten?

Folgendes Szenario kommt nicht zu selten vor: Stellen Sie sich vor, Sie erteilen einem Anwalt einen Klageauftrag. Für die Klage erhält der Rechtsanwalt ggf. die Deckungszusage einer Rechtsschutzversicherung oder Prozesskostenhilfe. Im Laufe des Prozesses werden Sie mit der Arbeit des Anwalts unzufrieden, widerrufen die Prozessvollmacht und kündigen das Mandat. Häufig wird als Grund später angegeben, der Anwalt hat nicht auf Nachrichten reagiert, der Anwalt kannte sich nicht aus und / oder der Anwalt hat nicht alles in die Klage aufgenommen, was der Mandant vortragen wollte. Es wurde befürchtet, dass der Prozess verloren geht.

Zur Fortführung des Verfahrens müssen Sie, jedenfalls immer wenn Anwaltszwang besteht, einen neuen Rechtsanwalt beauftragen. Dieser verlangt einen Vorschuss von Ihnen und vom gekündigten ersten Anwalt die Herausgabe der Handakten. Der gekündigte Rechtsanwalt wird die Herausgabe der Handakten verweigern und verweist auf ein Zurückbehaltungsrecht bis zur Bezahlung seines vollständigen Honorars ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK