Unverschämte Sparkasse

Der Mandant kam mit einem Mahnbescheid zu mir. Beantragt hatte den Mahnbescheid eine Kreissparkasse. Ich habe Widerspruch eingelegt. So weit so gut. Nun schickt die Sparkasse dem Mandanten als Reaktion auf den Widerspruch einen Brief. In diesem Brief erklärt die Sparkasse dem Mandanten über 2 Seiten, dass der Widerspruch ja sowieso keine Erfolgsaussicht hätte. Denn schließlich sei die Tatsache, dass er derzeit nicht in der Lage sei, die Forderung zu begleichen rechtlich gesehen kein Grund um Widerspruch einzulegen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK