Reservierung kurzer Kfz-Kennzeichen

Eine Straßenverkehrsbehörde ist nicht verpflichtet, einem Kfz-Halter im Falle der Abmeldung des derzeit auf ihn zugelassenen Kraftfahrzeugs dessen „kurzes“ (zweistelliges) Kennzeichen für das dann zuzulassende Fahrzeug – unabhängig von einer bauartbedingten Erforderlichkeit – erneut zuzuteilen.

Über eine entsprechende Klage gegen den Landkreis Saarlouis hatte bereits das Verwaltungsgericht des Saarlandes noch auf der Grundlage der bis 7. April 2011 geltenden Fahrzeug-Zulassungsverordnung entschieden und die Klage abgewiesen, da die behördliche ablehnende Entscheidung ermessensfehlerfrei ergangen sei.

Aber auch nach der zum 8.4 ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK