Neue dena-Marktstudie: Länderprofil Niederlande

Die Energieversorgung der Niederlande basiert gegenwärtig in erster Linie auf dem Einsatz fossiler Brennstoffe, vor allem auf Erdgas. Knapp 40 Prozent der eingesetzten Brennstoffe müssen importiert werden. Nach Vorgabe der EU soll der Beitrag der erneuerbaren Energien am Endenergieverbrauch von aktuell 4,4 Prozent auf 14 Prozent in 2020 steigen. Naturgemäß haben die Niederlande als Küstenland gute Potenziale für die energetische Nutzung der Windenergie im Offshore- sowie im Onshore-Bereich in unmittelbarer Küstennähe ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK