1&1 schiebt seinen Kunden ein Datenschutzproblem unter

Thomas Stadler berichtet in seinem Blog darüber, dass der Internetprovider 1&1 seinen Webspace-Kunden nach einem Softwareupdate eine "Page not found"-Seite untergeschoben hat, auf der Werbung geschaltet wird. Stadler hat 1&1 daraufhin zur Unterlassung des Einsatzes dieser Technik aufgefordert.

Auch ich habe eine private Seite bei 1&1 liegen (ansonsten bin ich natürlich bei jurmatiX ;-) und habe mir das mal genauer angeschaut. Ist eine Seite auf dem bei 1&1 gemieteten Webspace nicht vorhanden, wird keine inhaltsneutrale Fehlermeldeung mehr angezeigt, sondern es wird eine Seite des Domainparkinganbieters Sedo geladen, die wiederum Google Werbung enthält ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK