Vorratsdatenspeicherung? Gibt’s doch schon

Ein Autohändler bekommt eine Abmahnung. Er hätte als Privatperson im Internet Autos angeboten, obwohl er doch gewerblich tätig ist. Um Gewährleistungsverpflichtungen zu umgehen. Das ist natürlich wettbewerbsverzerrend und abmahnwürdig.

Beigefügt waren Internetausdrucke. Nirgend konnte man einen Hinweis auf den Händler entdecken. Also mal an die Abmahnerin, eine Innung aus einem anderen Bundesland, geschrieben, wie sie zu ihrer Behauptung kommt.

Es soll die Telefonnummer sein, die in der Anzeige angegeben ist ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK