Göddecke Rechtsanwälte: ZDF – WISO berichtet mit KANZLEI GÖDDECKE über Geldanlagen in NEUE ENERGIEN

Geld in regenerative Energien � auch neue Energien genannt � anzulegen, ist spätestens seit der Atomreaktorkatastophe von Fukushima selbst für Kleinanleger ein interessantes Thema. Der aktuelle WISO-Beitrag vom 05.09.2011 über den Windpark Möbisburg bei Erfurt erklärt, worauf Anleger zu achten haben. Dazu nehmen ein beteiligter Anleger und Rechtsanwalt Hartmut Göddecke in dem Beitrag Stellung. Gute Technik alleine ist noch kein Garant für ein erfolgreiches Investment. Der Zorn der Anleger des Windparks Möbisburg entzündet sich nicht nur an den fehlenden Winderträgen. Ein wesentlicher Kritikpunkt bezieht sich auch auf das bisherige Management, das aus Sicht der Anleger offensichtlich nicht ausreichend in der Lage ist, die Beteiligung in Form des geschlossenen Fonds zu führen. Nach dem deutlichen Willen der Anleger mit einem Votum von über 80 % soll sich seit dem Frühjahr 2011 ein neues Management um die Restrukturierung des thüringischen Windparks Möbisburg kümmern. Dem will sich die alte Geschäftsführung nicht beugen und gibt den Weg gerade nicht frei, sondern verklagt sämtliche Gesellschafter des Fonds, um weiter am Ruder zu bleiben. Die Gefahr für die Anleger liegt auf der Hand: Werden die bereits von der neuen Geschäftsführung und dem Beirat eingeleiteten Maßnahmen nicht umgesetzt, droht das endgültige Scheitern des hoffnungsvoll gestarteten Windpark-Fonds. Stellungnahme der Kanzlei Göddecke Das Interesse von Anlegern und Medien an dieser Form der Geldanlage liegt angesichts der Energiedebatte und der Verunsicherung an den Kapitalmärkten auf der Hand ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK