Wenn der Polizeibeamte filmen will und dabei untertaucht

………..dann ist sein Dienstherr damit gar nicht immer soooo einverstanden, wie Otto Normalverbraucher auf ersten Blick glauben möchte. Wir wissen natürlich nicht, ob der Dienstherr die Fotopassion des Polizeibeamten anders beurteilt, wenn dieser sie im Interesse und bei der Wahrnehmung der polizeilichen Aufgaben für seinen Dienstherrn praktiziert. (Kleiner Scherz!). Aber wenn ein Polizeibeamter zwei Tage dafür untertauchen und deswegen vom Dienst befreit werden will, beschäftigt dies das Verwaltungsgericht ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK