Verbrechen in der Anwaltskanzlei (Teil I)

Gleich sechs Mal soll es geschehen. Bei uns. Das Verbrechen. Natürlich nur im Film. Das ZDF lässt den Beststeller-Erzählband „Verbrechen“ des (Strafverteidiger-) Kollegen Ferdinand von Schirach zu einem Sechsteiler verfilmen. Weil es um Anwälte geht, braucht man dafür eine Anwaltskanzlei. Am besten Berlins schönste, und die haben in aller Unbescheidenheit nun einmal wir.

Das Ganze dauert nur ein paar Tage und hat heute begonnen, mit der Umgestaltung der Räume, in denen die Dreharbeiten stattfinden. Denn überraschenderweise können wir zumindest heute weiterarbeiten. Ich versuche, gelegentlich darüber zu berichten – bis am Mittwoch wieder alles abgebaut wird ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK