Startup: Kreativer Wissenschaftler sucht Finanzierung

Technologieorientierte Gründungen in Hamburg können in Zukunft auf zwei starke Partner bauen: Der High-Tech Gründerfonds und der neue Innovationsstarter Fonds Hamburg arbeiten künftig eng zusammen. Ziel ist die gemeinsame Seedfinanzierung von jungen erfolgversprechenden Technologieunternehmen aus der Region. Der neu aufgelegte Innovationsstarter Fonds Hamburg investiert in innovative Unternehmen in Hamburg bis zu einem Alter von sechs Jahren. Das Fondsvolumen von 12 Mio. EUR haben die Freie und Hansestadt Hamburg und der Europäische Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) zu gleichen Teilen bereitgestellt. Vorgesehen sind offene Beteiligungen an Kapitalgesellschaften bis zu einer Höhe von maximal 1 Mio. EUR. © Gerd Altmann / pixelio.de Gemeinsam stärken der Innovationsstarter Fonds Hamburg und der High-Tech Gründerfonds die High-Tech Gründerszene in Hamburg. Beide Partner wollen sich in Zukunft eng über innovative Gründungskonzepte austauschen und gemeinsam Beteiligungen eingehen. Synergien im Beteiligungsprozess zu erschließen und innovativen Unternehmen attraktive Beteiligungsmodelle zu bieten, steht dabei im Fokus der Zusammenarbeit. In der ersten Finanzierungsrunde investieren der High-Tech Gründerfonds und der Innovationsstarter Fonds Hamburg gemeinsam bis zu 600.000 Euro. In weiteren Finanzierungsrunden kann der Innovationsstarter Fonds Hamburg zusätzlich 800.000 Euro, der High-Tech Gründerfonds bis zu weitere 1,6 Millionen Euro Beteiligungskapital zur Verfügung stellen. Alternativ tritt der Innovationsstarter Fonds Hamburg GmbH in dem Beteiligungsmodell des High-Tech Gründerfonds als Side-Investor auf ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK