Dialog mit dem geheimnisvollen “Architekt”

Einen originellen Reality-Hack leistete dieser Tage ein Spaßvogel, der sich als der “Architekt” ausgab, also jenen anonymen Programmierer, der für WikiLeaks das Submissionsystem gezimmert hatte, das nach dem Ausbau dort bei OpenLeaks weiterlebt.

Der als ex_wl_arch posierende Störfunker hatte selbst “Enthüllungen” angekündigt und “wollte OpenLeaks verlassen”. Etliche Publikationen gingen dem Pseudo-Architekten auf den Leim ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK