Die Terminlotterie

Vor längerer Zeit kam es zur Überschneidung zweier Gerichtstermine. Natürlich wurde eine Verlegung beantragt und gewährt. Kurze Zeit später geschah gleiches durch die Gegenseite für den anderen Termin. Ergebnis: gar kein Termin.

Erneut die gleiche Situation. 2 Termine überschneiden sich in ca. 3 Wochen. Die fleißige Mitarbeiterin wollte schon den Verlegungsantrag schreiben. Aber, da noch drei Wochen Zeit sind, wurde beschlossen, mal wenigstens eine Woche zu warten, ob sich das Problem nicht von selbst löst ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK