Ehescheidung – Unterhalt: Kosten können als Sonderausgaben zu berücksichtigen sein

Gerichts- und Rechtsanwaltskosten können nun nach einer Entscheidung des Bundesfinanzhofes vom 12.05.2011 nicht nur bezüglich des Verfahrens wegen der Ehescheidung sondern auch des Unterhaltsverfahrens als aßergewöhnliche Belastungen steuerlich berücksichtigt werden:

Zivilprozesskosten können unter bestimmten Voraussetzungen als außergewöhnliche Belastungen steuerlich abzugsfähig sein. Mit dieser Entscheidung hat der Bundesfinanzhof seine bisherige Rechtssprechung geändert. Unausweichlich sind derartige Aufwendungen jedoch nur, wenn die beabsichtigte Rechtsverfolgung oder Rechtsverteidigung hinreichende Aussicht auf Erfolg bietet und nicht mutwillig erscheint ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK