Die Nacht für 6,00 €

Wenn in der Haushaltskasse Ebbe herrscht, bricht eine Flut von Ideen über Stadtkämmerer herein.Und so kommt es, dass auf dem Bonner Straßenstrich nunmehr ein Ticket-Automat steht. An dem dürfen die Prostutierten nunmehr tätlich ein Ticket für 6,00 € pro Nacht ziehen. Unabhängi von der Zahl der Freier ist dieser Betrag als Steuer an die Stadtkasse zu zahlen. Der umgerüstete Parkscheinautomat dient der Steuergerechtigkeit - sagt die Stadt. Schließlich müssen aufgrund der seit Anfang 2011 in Bonn eingeführten Sexsteuer Prostituierte in Bordellen, Eros-Centern oder Saunaclubs auch Steuern zahlen. 300.000,00 € erwartet sich die Stadt davon an Steuereinnahmen ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK