Anklage: Mordversuch im Strip-Lokal

Strafrecht / Mord / Freiheitsstrafe / Waffe

Einem heute 41-jährigen Mann wird vorgeworfen, im November letzten Jahres einen 33-jährigen Mann lebensgefährlich verletzt zu haben. Der Tat soll ein Streit in einem Strip-Lokal vorausgegangen sein, wobei es bereits zum Einsatz eines Messers kam. Der Geschädigte soll sich laut Anklage nach der Auseinandersetzung vom Lokal entfernt haben. Allerdings soll ihm der Angeklagte gefolgt sein und dabei mehrerer Schüsse abgegeben haben. Eine Kugel traf den Mann im Rücken, worauf dieser notoperiert werden. Die Staatsanwaltschaft geht bei der Tat von einer bedingten Tötungsabsicht aus, welche der Angeklagte allerdings bestreitet.

Der Angeklagte soll nach der Tat versucht haben, sich nach Italien abzusetzen, wurde allerdings bei einer Verkehrskontrolle aufgegriffen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK