So ein Döspaddel

Im angeregten Plausch mit meinem Mandanten und einem Polizeibeamten verlasse ich das Gerichtsgebäude, als ein Mann auf den Polizeibeamten zugeht und sich bei ihm erkundigt, ob er sein Fahrzeug (er deutet auf ein ersichtlich ordnungswidrig abgestelltes Fahrzeug) so stehen lassen könne.

Der Polizeibeamte teilt ihm mit, daß er das Fahrzeug jetzt zwar nicht aufschreiben werde, der Mann das Fahrzeug aber besser zügig andernorts abstellen möge. Er werde jetzt ohnehin seinen Streifenwagen wegfahren, so daß der Mann dann gerne seinen Parkplatz haben könne.

Das scheint den unbekannten Mann etwas zu überfordern ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK