Motorraddiebstahl aus ungesicherter Garage – Kaskoversicherung muss nicht zahlen

Dies entschied das Landgericht Hagen durch Beschluss vom 8.6.2011. Es hatte im Rahmen einer Berufung auf ein klageabweisendes Urteil der ersten Instanz über einen Motorraddiebstahl zu entscheiden.

Das zuvor mit dem Fall befasste Amtsgericht wies die Klage des Motorradfahrers gegen seine Kaskoversicherung ab. Das Landgericht wies die Berufung schließlich zurück.

Die Argumente:

das Lenkradschloss des Motorrades war nicht betätigt die Garage war nicht ausreichend gesichert; dem Kläger war bekannt, dass das Garagentor ohne Schlüssel geöffnet werden konnte dem Kläger wurde bereits 2001 ein Motorrad aus derselben Gar ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK