Hannover 96: Wird das Rückspiel gegen Sevilla nicht live übertragen?

© Hannover 96

Derzeit sieht es tatsächlich so aus, als wenn sich der geneigte Fan des wichtigsten Sportvereins der Welt am Donnerstag auf Radio und Internet verlassen muss: anscheinend ist eine Zuschauerzahl von 4,5 Millionen und ein 2:1-Sieg gegen einen Spitzenclub aus der Primera Division nicht ausreichend, um wenigstens den NDR davon zu überzeugen, das Spiel der „Roten Riesen“ von Hannover 96 gegen den spanischen Aussenseiter aus Sevilla (Hört man das Pfeifen im Walde?) im TV zu zeigen.

Dort in Hamburg liegt es vielleicht daran, dass der derzeitige Höhenflug des schwarz-weiss-grünen Spitzenvereins aus der (alten) Messestadt in Verbindung mit dem Absturz des Teams mit der Raute ein so traumatisches Erlebnis ist, dass man in eine Schockstarre verfällt. Aber was will man schon erwarten von einer durch Zwangsbeiträge finanzierten Sendeanstalt, die demnächst einen eigenen „Stau im Elbtunnel“-Rundfunkkanal einrichten wird, um so alle anderen Verkehrsteilnehmer, die ungewarnt in Megastaus landen, mit dieser Endlosschleife zu unterhalten – Anstalt eben.

Oder sieht man die Chancen der „Roten Riesen“ im Vergleich zu Schalke 04 so schlecht? Anders ist es jedenfalls nicht zu erklären, dass die Übertragung des Rückspiel der Gelsenkirchener gegen Helsinki schon durch den WDR gesichert ist – trotz der heftigen Pleite im Hinspiel, die die Meister der Schmerzen hinnehmen mussten ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK