Auch Automaten haben ein Recht auf Sonntag

Nein, so stimmt das natürlich nicht! Aber in Baden-Württemberg dürfen an Sonn- und Feiertagen keine automatisch betriebenen Videotheken betrieben werden. Grund dafür ist weniger, dass die Automaten eine Ruhepause benötigen. Vielmehr geht es um die Ruhe der Anwohner. Denn die "Betriebsamkeit" der Automatenvideotheken rührt ja nicht nur von der Arbeit der dort Beschäftigten, sondern vielmehr von den ausleihenden Besuchern her. Insoweit ist das Urteil zumindest verständlich, wenn auch in meinen Augen nicht ganz der heutigen Zeit angemessen. Hier die Pressemeldung zum Urteil des baden-württembergischen Verwaltungsgerichtshofs (VGH) - ich habe mir erlaubt, einige Hervorhebungen zu machen und die unsinnigen Apostrophe beim Wort "DVD´s" zu entfernen...
Der Betrieb einer Automatenvideothek an Sonn- und gesetzlichen Feiertagen ist in Baden-Württemberg weiterhin verboten. Dies hat der 9. Senat des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg (VGH) mit Urteil vom 15.08.2011 entschieden. Er bestätigte damit eine Entscheidung des Verwaltungsgerichts Freiburg, mit dem die Klage eines Videothekenbetreibers gegen eine von der Stadt Achern erlassene Verbotsverfügung abgewiesen worden war. Der Kläger betreibt seit Mai 2006 in Achern eine Automatenvideothek. In dieser können an sieben Tagen der Woche rund um die Uhr DVDs über einen speziellen Automaten entliehen werden. An Sonn- und Feiertagen werden DVDs ausschließlich vollautomatisch vom Automaten abgegeben und angenommen. Die Neuaufnahme von Kunden und sonstiger persönlicher Kundenkontakt finden jedoch nur während der werktäglichen Öffnungszeiten statt. Der Zutritt zur Automatenvideothek erfolgt mittels einer Mitgliedskarte. Mit Verfügung vom 22.12.2006 untersagte die Stadt Achern den Betrieb der Videothek an Sonn- und Feiertagen und ordnete die sofortige Vollziehung an ...
Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK