Visualisierung des Terrors in Werbung und Popkultur

für Großansicht Bild anklicken

[via reddit]

Das oben stehende Bild zeigt eine Printanzeige des indischen Pharmazie-Unternehmens Jenburkt. Die Firma wirbt in der Anzeige für das Osteoarthritis-Mittel Carti Safe Forte. Die Werbung zeigt ein Flugzeug mit der Aufschrift Osteoarthritis, das auf die als Kniegelenke stilisierten Twintower des World Trade Centers zufliegt. Die Bildüberschrift lautet

Everyone thinks that their joints are safe & strong until one day Osteoarthritis collapses them.

Leider war es mir nicht möglich, herauszufinden, wann diese Anzeige geschaltet wurde. Eine Veröffentlichung nach September 2001 erscheint durchaus vorstellbar.

Eine Recherche zum Thema visuelle Darstellung des Terrorismus im Kontext mit den Anschlägen auf das World Trade Center in der Popkultur offenbart, dass die indische Werbeanzeige keinen Einzelfall darstellt, allerdings in ihrer Eindeutigkeit ziemlich unübertroffen ist.

Filmplakat des Remakes King Kong von 1976

Prominentestes und vielleicht auch ältestes Beispiel ist der 1933 uraufgeführte Film King Kong und die weiße Frau. In dieser Originalfassung verwüstet die riesenhafte Affenkreatur Teile New Yorks und flüchtet schließlich vor seinen Verfolgern auf das Empire State Building. In diversen Film- und Comic-Adaptionen des Originalstoffes wurde das Empire State Building durch das World Trade Center ersetzt – so z.B. im Remake King Kong von 1976.

Auf der Webseite Oddee sind einige amerikanische Printanzeigen zusammengestellt, die aus der Post-9/11 Perspektive äußerst befremdlich anmuten. So wirbt beispielsweise der Hersteller von Brandschutzsystemen Asbestos mit dem Slogan

When the fire alarm went off, it took two hours to evacuate New York’s World Trade Center ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK