Verachtfachung der Windkraftkapazitäten bis 2030 in Taiwan

In Taiwan soll die Windkraft in den nächsten zwanzig Jahren stark ausgebaut werden. So plant das Ministry of Economic Affairs die Stromerzeugung aus Windkraft von derzeit 530 MW auf 4.200 MW in 2030 zu steigern. Hierfür will man, laut „Taiwan Today“, mehr als 1.000 Windturbinen installieren. Die Errichtung von 450 Anlagen bis 2020 sind onshore geplant, 600 Windräder sollen zwischen 2020 und 2030 im Offshore- Bereich folgen. Derzeit verfügt Taiwan noch nicht über Offshore-Anlagen, aber bis 2015 ist die Errichtung von zwei Pilotprojekten auf der Insel vorgesehen, deren Ausrüstungskosten zu 50 Prozent staatlich subventioniert werden. Mehrere Firmen wie der staatliche Energieversorger Taipower, der Hersteller Teco Electric & Machinery Co, Ltd. und der Projektentwickler Taiwan Generations Corp. wollen sich für das Projekt bewerben, bei dem zusätzlich zu den Subventionen eine Einmalzahlung von 250 Millionen Neue Taiwan-Dollar (knapp sechs Millionen Euro, Stand vom 17.08.2011) winkt ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK