Mediation im Unternehmen – was soll das denn?

Konflikte im Arbeitsumfeld sind normal. Jeder, der bereits einmal als Arbeitnehmer in einem Unternehmen tätig war, kann dies spontan bestätigen. Es gibt Untersuchungen, welche Kosten Unternehmen durch interne Konflikte entstehen. Die Wirtschaftskammer Wien (das entspricht in etwa unserer Industrie- und Handelskammer) kam in einer Studie auf einen Anteil von 19 % der Personalkosten, die durch Konflikte aufgefressen werden, oder auf 634 € pro Mitarbeiter.

Auch die Unternehmensberatung KPMG hat zusammen mit dem Lehrstuhl Controlling der Hochschule Regensburg und dem Kompetenzzentrum Konfliktmanagement der Fachhochschule Bern eine Konfliktkostenstudie erstellt. Diese Studie können Sie hier herunterladen. In dieser Untersuchung wird zu recht darauf hingewiesen, dass Konflikte in einem Unternehmen nicht nur negativ sind. Konflikte sind auch im Wettbewerb um eine Fortentwicklung einer Firma förderlich und notwendig (funktionale Konflikte), viele Konflikte führen aber dazu, dass Mitarbeiter krank werden, kündigen oder Projekte scheitern oder Kundenbeziehungen scheitern (dysfunktionale Konflikte). Die Verfasser der Studie fordern ein Controlling dieser dysfunktionalen Konfliktkosten. Heute stehen in der Regel noch keine betriebswirtschaftlichen Mittel und Verfahren zur Verfügung, diese Kosten von dysfunktionalen Konflikten zu berechnen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK