BGH: Keine Haftung für Abbruch einer eBay-Auktion nach Diebstahl der Ware

Nach Ansicht des Bundesgerichtshofs (08.06.2011, Az. VIII ZR 305/10) kann ein Verkäufer bei Diebstahl der angebotenen Ware seine eBay-Auktion vorzeitig beenden, ohne dass er dem zu diesem Zeitpunkt Höchstbietenden Erfüllung oder Schadensersatz schuldet. Das Gericht stützte seine Entscheidung dabei auf die in den eBay-AGB enthaltene Wertung sowie den allen Teilnehmern zugänglichen Hinweisen zum Auktionsablauf, wonach der "Verlust" des Kaufgegenstandes eine vorzeitige Beendigung der Auktion rechtfertigt.

Ein eBay-Nutzer hatte eine gebrauchte Digitalkamera nebst Zubehör bei auf der Auktionsplattform zum Verkauf eingestellt. Am darauffolgenden Tag hat der Beklagte die Auktion beendet. Der zu diesem Zeitpunkt mit einem Gebot von 70 EUR Höchstbietende verlangte vom Anbieter daraufhin Schadensersatz in Höhe der Differenz zwischen seinem Gebot und dem Verkehrswert der Kamera mit Zubehör in Höhe von über 1.000 EUR. Der Anbieter erwiderte, er habe die Auktion abgebrochen, weil ihm die Kamera gestohlen wurde. In der ersten Instanz des Klageverfahrens war dieser Umstand zunächst streitig, im Revisionsverfahren jedoch nicht mehr ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK