Details zur Kleinstreparaturklausel

Kleinstreparaturklauseln finden sich in vielen Mietverträgen. Kleinere Reparaturen an dem Mieter zugänglichen Gegenständen sollen bis zu einer gewissen Höhe von ihm getragen werden. Dabei kommt es auf sprachliche Details an.

Das AG Hamburg-Barmbeck hatte einen Fall zu entscheiden, in dem der Mieter die Reparaturkosten für “Installationsgegenstände für Wasser” zu tragen hatte. Es wurde eine Reparatur/Erneuerung der Duschstande und Duschabtrennung vom Vermieter durchgeführt, der den Mieter mit den Kosten belastete.

Nach Ansicht des Amtsgerichts war dies falsch ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK